Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Der Demografie-Prozess: Akteure

Die Auswirkungen des demografischen Wandels sind schon seit einiger Zeit im Werra-Meißner-Kreis angekommen. Die erste Veranstaltung zu diesem Thema und damit auch die Initialzündung fand bereits 2004 im Rahmen einer Veranstaltungsreihe des Regionalforums statt. Seitdem ist die Auseinandersetzung mit dem Thema ein stetiger Prozess, in den sich fortlaufend mehr Menschen, Gruppen und Institutionen einbinden. Insbesondere durch das Modellvorhaben "Region schafft Zukunft" sind nachhaltige Netzwerke entstanden, die sich um die Verstetigung dieser Prozesse kümmern.

Im Weiteren sind wesentliche Akteure kurz vorgestellt.

Stab Demografische Entwicklung des Werra-Meißner-Kreises


In der Verwaltung des Werra-Meißner-Kreises wurde im Oktober 2006 einen Stab Demografische Entwicklung, unter der Leitung des Landrates Stefan G. Reuß, eingerichtet. Im Stab sind alle Fachbereiche der Verwaltung vertreten, die an dem Thema Demografie arbeiten. In den Sitzungen des Stabes werden Projekte angeschoben, die in der Verwaltung umgesetzt werden sollen.

Im Stab der Kreisverwaltung wurde 2007 beschlossen, ergänzend zum jährlichen Regionalforum, Fachvorträge Demografie durchzuführen. Ein Fachvortrag soll jeweils im Frühjahr stattfinden. Das Regionalforum und der Fachvortrag stehen immer unter dem gleichen Oberthema. Da die Zielgruppe eine andere ist, sind die Unterthemen verschieden.

Weiterhin hat der Stab Demografie beschlossen, Demografieberichte zu erarbeiten. Der erste Bericht wurde im Sommer 2009 fertiggestellt der zweite folgte im Jahr 2011. Im weiteren sollen die Ergebnisse auf die Kommunen des Kreises übertragen werden und ein vernetzter Prozess in Gang kommen.



Weitere Akteure

Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner


Der 1995 gegründete Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner hat  federführend das Regionale Entwicklungskonzept Werra-Meißner 2014-2020 erarbeitet. Bei der Vorbereitung der Fachveranstaltungen im Bereich Demografie ist der VfR u. a. Kooperationspartner des Werra-Meißner-Kreises.


Regionalforum des Werra-Meißner-Kreises


Das Regionalforum des Werra-Meißner-Kreises fungiert als wichtiges Informations- und Beratungsgremium zur Entwicklung unserer Region. Aus generellen Themen der regionalen Entwicklung hat sich der demografische Schwerpunkt herauskristallisiert.


Universität Kassel

Die Universität Kassel (FB 6 - Prof. Hahne, Prof. Eichenlaub) war bislang in verschiedene Projekte ("Interkommunale Kooperation Meinhard-Wanfried", "Demografischer Wandel aus Sicht der politischen Akteure")  involviert.

 


Kommunale Demografiebeauftrage

Die 16 Kommunen im Werra-Meißner-Kreis haben Demografiebeauftragte berufen und entwickeln teilweise eigene Projekte.