Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Aus- und Fortbildungsangebote für die Jugendarbeit

Diskussion beim Workshop „Pädagogische Herausforderungen“.

Die Kinder- und Jugendarbeit hier im Werra-Meißner-Kreis ist vor allem aufgrund des freiwilligen Engagements vieler Menschen so bunt und vielfältig. JugendleiterInnen bieten und ermöglichen Kindern und Jugendlichen ein großes Angebot an Freizeitmöglichkeiten, Erprobungs- und Erfahrungsräumen.

Zu den Aufgaben einer/s JugendleiterIn gehört es, die Gruppenarbeit zu organisieren, Projekte zu planen, Ideen umzusetzen und immer wieder mit neuen Situationen gekonnt umzugehen. Um dafür gut qualifiziert zu sein und auch zu bleiben, gibt es zahlreiche Aus- und Fortbildungsangebote. Von der Juleica-Grundausbildung bis zur Tagesveranstaltung, um sich gezielt zu einem Thema zu informieren oder die Juleica zu verlängern.

Die nächsten Veranstaltungen sind:

„Pädagogische Herausforderungen“ am 17. März 2018 von 10:00 bis 18:00 Uhr im JUZ in Hessisch Lichtenau. Themen sind Kinder mit problematischem Verhalten, Kindeswohl und sexualisierte Gewalt. Was können JugendleiterInnen tun, wenn ein Kind in der Gruppe immer wieder stört oder viel Aufmerksamkeit fordert? Was ist zu tun bei dem Verdacht, dass ein Kind zuhause Gewalt erfährt? Das sind Bereiche, in denen man sich als LeiterIn schnell verunsichert und überfordert fühlt. Diese und weitere Fragen werden bei dieser Tagesveranstaltung sowohl mit theoretischem Hintergrundwissen als auch mit praktischen Tipps geklärt. In Kooperation mit der Erziehungsberatungsstelle WMK des AKKG und Beratungsstelle Allerleirauh. Zur Verlängerung der Juleica geeignet.

Juleica-Kompaktwoche – Vortreffen vom 22. – 23.09.2018 und Kompaktwoche vom  28.09. – 02.10.2018. Die Juleica-Ausbildung bietet Grundkenntnisse, Handwerkszeug und Tipps, um als JugendleiterIn aktiv eine Kinder- oder Jugendgruppe zu leiten. Inhalte sind dabei z.B. Gruppenpädagogik, Aufsichtspflicht, Planung von Aktionen, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen und die Rolle als JugendleiterIn. Ziel ist es, die Inhalte dabei möglichst praxisnah und abwechslungsreich zu vermitteln. Nach der Teilnahme und mit dem Nachweis eines Erste Hilfe-Kurses kann die „JugendleiterInCard“ (Juleica) beantragen werden. Die Ausbildung wird gemeinsam mit dem Kreisjugendring Werra-Meißner e.V. veranstaltet.

Eine Übersicht aller Angebote und Anmeldung unter www.werra-meissner-kreis.feripro.de. Weitere Informationen gibt es bei der Kreisjugendförderung unter Tel. 05651 302-1451, jugendfoerderung@werra-meissner-kreis.de oder www.jugendnetz-wmk.de. Hier bekommen Jugendgruppen auch Unterstützung für ihre Kinder- und Jugendarbeit – sei es mit Material, Zuschüssen oder mit Rat und Tat.

Download

 

« zurück