Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Werra-Meißner-Kreis erhält Urkunde für die Teilnahme am Regionen-Twinning

Während des Klimaschutzforums überreichte Dr. Peter Moser (Institut für dezentrale Energietechnologie, Kassel) Dr. Rainer Wallmann die Teilnahmeurkunde für die erfolgreiche Um-setzung des Projekts im Werra-Meißner-Kreis.

Das Projekt RegioTwin hat den Ansatz, dass Regionen gegenseitig voneinander lernen und wurde auf den kommunalen Klimaschutz übertragen. Das Projekt soll den Wissenstransfer zwischen den Landkreisen und Regionen verbessern. Es geht darum, gut übertragbare Beispiele aus der einen Region auf andere Regionen zu übertragen.

Das Projekt wurde an der Uni Kassel durchgeführt und startete im Dezember 2014. Die ursprünglich im Landkreis Reutlingen entwickelte kreative Kampagne „Virtuelle Klimawochen“ wurde im Herbst 2016 im Werra-Meißner-Kreis umgesetzt.

Während der „Virtuellen Klimawochen“ erhielten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WMK jede Woche eine Klima Mail, in der ein bestimmtes Thema zu Energie und Klimaschutz im Mittelpunkt stand. Um alle Mitarbeiter zu einer Teilnahme zu motivieren, waren die Mails mit einem Quiz ergänzt. Zu gewinnen gab es thematisch passende Preise, wie z.B. Solarwecker, Einkaufstaschen aus Recyclingleder, oder Bücher. Um die Thematik langfristig in den Köpfen der Beschäftigten zu verankern, wurden durch die Mitarbeiter selbst Tipps für ein klimafreundliches Nutzerverhalten im Büro entwickelt.

Diese Tipps wurden auf Postern zusammengefasst und an verschiedenen Punkten des Büroalltags z.B. Kopierraum oder Teeküche aufgehängt. Zum Abschluss gab es im Kreisgebäude in der Honer Str. 49 einen Themenvortrag sowie die Preisverleihung. Als Hauptgewinn wurde im Werra-Meißner-Kreis ein Wochenende E-bike fahren (gesponsert durch die Stadtwerke Eschwege) vergeben.

Download

« zurück