Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Selbsthilfegruppe „Schmerzhelfer“ hat sich neu gegründet

Die Selbsthilfegruppe „Schmerzhelfer“ hat sich am 7. Mai in den Räumen der Selbsthilfekontaktstelle in Eschwege neu gegründet.

Um gemeinsam mit den dauerhaften Belastungen umzugehen und sich über den eigenen Umgang mit den Einschränkungen auszutauschen, trifft sich die Selbsthilfegruppe „Schmerzhelfer“ das nächste Mal am Dienstag, den 4.06.2019, um 16 Uhr im Klinikum Werra-Meißner, Elsa-Brändström-Str. 1, Eschwege in der Bibliothek auf Station 9. Die Treffen sind zukünftig in einem 14-tägigen Rhythmus vorgesehen.

Interessierte können sich an die Selbsthilfekontaktstelle wenden:

Selbsthilfekontaktstelle Werra-Meißner
Anja Fett
Britta Salewski
Luisenstraße 23c
37269 Eschwege
Tel: 05651/ 30225380
E-Mail: selbsthilfekontaktstelle@werra-meissner.de

Hintergrund:

Laut der Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. lebt in jedem dritten Haushalt in Europa ein Mensch, der unter Schmerzen leidet. In Deutschland sind ca. 17 Prozent der Bevölkerung von lang anhaltenden, chronischen Schmerzen betroffen. Das sind mehr als 12 Millionen Menschen. Durchschnittlich dauert die Leidensgeschichte der Betroffenen sieben Jahre. Zu dem anhaltenden Schmerz kommen für die Betroffenen die Einschränkungen im Alltag hinzu. Das können angstvollen Gedanken, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen und depressive Verstimmungen sein.

Download

« zurück