Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite

#offen geht - Interkulturelle Woche 2022 im Werra-Meißner-Kreis

Im Zeitraum von Sonntag, 25. September, bis Samstag, 1. Oktober 2022 finden im Rahmen der Interkulturellen Woche 2022 in Sontra, Hessisch Lichtenau, Witzenhausen, Bad Sooden-Allendorf und Eschwege spannende Veranstaltungen rund um die Themen Flucht, Migration und Vielfalt statt.

Die Woche hat auch in diesem Jahr Einiges zu bieten:

Im Frau-Holle-Park in Hessisch Lichtenau sind Interessierte zu einem „Meet and Eat“ mit kulinarischen Genüssen bei Musik und Kinderprogramm eingeladen.

In Bad Sooden-Allendorf gibt es das schon traditionsreiche „Fest der Kulturen“ mit interkulturellem Gottesdienst sowie eine spannende und berührende Ausstellung zum Thema Fluchtgegenstände mit hochkarätigen Gästen.

In Eschwege findet in diesem Jahr der „Markt der Möglichkeiten“ statt, mit einem Film und Gespräch zum Thema Seenotrettung und einem informativen Rahmenprogramm. Die Frage nach den moralischen Grundpfeilern unserer Gesellschaft im Großen und Kleinen steht hier im Mittelpunkt.

Die Stadt Sontra feiert unter dem Motto „Sontra ist bunt“ das „Fest der Vielfalt“ auf dem Gelände der ehemaligen Regenbogenschule.

In der Stadt Witzenhausen findet das „Weekend for tolerance“ statt, das der im letzten Jahr dort neu gewählte Ausländerbeirat mitgestaltet. Eine Fotoausstellung zum Thema Grenzen und Musik im Stadtpark sind u.a. im Programm. Zudem gibt es zahlreiche andere - für die Besucher ausnahmslos kostenfreie - Veranstaltungen, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Im Vorwort von Landrätin Nicole Rathgeber ist zu lesen: „#offen geht - das ist auch in diesem Jahr das Motto der Interkulturellen Woche. Und wir haben als Gesellschaft bewiesen, dass wir es immer wieder schaffen, „offen“ zu bleiben. Offen auch in schwierigen Situationen, offen für notleidende Menschen, die unsere Hilfe brauchen – egal aus welchen Teilen der Welt. Offen für Vielfalt, offen dafür, einander zuzuhören, voneinander und miteinander zu lernen und an Herausforderungen gemeinsam zu wachsen.“ In diesem Sinne freuen sich der Werra-Meißner-Kreis und alle Veranstaltenden auf alle Besucherinnen und Besucher.

Das Programm ist unter folgendem Link abrufbar: www.integrationsnetz-wmk.de/vielfalt-im-wmk/interkulturelle-woche-2022

Weitere Informationen gibt es bei den Ansprechpartnerinnen des WIR-Vielfaltszentrums des Werra-Meißner-Kreises: Julia Kapinus, Telefon 05651 302-30308 und Stefanie Vöckler, Telefon 05651 302-30305 oder per Email: vielfaltszentrum@werra-meissner-kreis.de


Hintergrundinformation

Seit 1975 gibt es bundesweit die Interkulturelle Woche, im Werra-Meißner-Kreis seit 2018. Sie bietet die Möglichkeit, an vielen Orten für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit gegen Rassismus, Diffamierung und Ausgrenzung Flagge zu zeigen.

Die Interkulturelle Woche wird bundesweit von Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Migrantenorganisationen sowie Initiativgruppen und anderen Akteuren unterstützt und mitgetragen.

 



Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A