Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite

Einbau der Fenster-Lüftungsanlagen in den Schulen geht voran

Zur Verbesserung der Luftqualität in den Schulräumen des Werra-Meißner-Kreises während der Corona-Pandemie hat der Kreisausschuss des Werra-Meißner-Kreises bereits im September 2021 nach Abschluss einer Testphase entschieden, dezentrale Fenster-Lüftungsanlagen in die Schulräume zu installieren.

Bei diesem System wird verbrauchte Raumluft mittels eines am Ende der Fensterfront integrierten handelsüblichen Einbau-Ventilators aus dem Klassenraum abgesaugt, während durch den dadurch entstehenden Unterdruck Frischluft über ein am anderen Ende der Fensterfront gelegenes Fenster in Kippstellung nachströmt. Durch die Kippstellung des Fensters ergibt sich dabei ein kolbenartiger Luftstrom, der durch zur Raumdecke gerichtete „Verwirbelungen“ den ganzen Raum optimal mit Frischluft versorgt.

Die erforderlichen Elektro- und Schreinerarbeiten wurden ausgeschrieben und im Februar 2022 hat der Kreisausschuss die Auftragsvergaben für insgesamt 890 Unterrichts- und Betreuungsräume genehmigt.

„Mittlerweile sind ca. 670 Unterrichts- und Betreuungsräume mit den Fenster-Lüftungsanlagen in den Schulen ausgestattet. Die restlichen Fenster-Lüftungsanlagen werden bis Ende der Herbstferien 2022 und somit rechtzeitig vor Beginn der Heizperiode eingebaut sein“, so der Erste Kreisbeigeordnete, Dr. Rainer Wallmann.

„Neben der Verbesserung der Luftqualität führt der Einbau der Fenster-Lüftungsanlagen auch zu einer nennenswerten Energieeinsparung, da die mit dem Lüften verbundenen Verluste an Wärmeenergie bei sachgerechter Bedienung deutlich reduziert werden können“, ergänzt Dr. Wallmann.

Download



Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A