Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A

Neubau der Kesperschule Witzenhausen

Begutachteten gemeinsam den Baufortschritt: Schulleiterin Astrid Köhler, Theodor Sternal (Gebäudemanagement WMK), Hausmeister Mario Otto, Henrike Losemann (Gebäudemanagement WMK), Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann und Landrat Stefan Reuß (v.l.).

Steigende Schülerzahlen sowie der erweiterte Betreuungsbedarf durch den „Pakt für den Nachmittag“ erfordern mehr Räumlichkeiten. Mit dem Neubau soll dieser mittel- und langfristig gedeckt werden.
Zunächst wurde im Frühjahr 2020 der alte Pavillon der Kesperschule abgebrochen. Der Spatenstich für den Neubau fand im August 2020 statt.

Es wurde ein zweigeschossiger Neubau in L-Form gebaut. Der Neubau beinhaltet neben den Sanitärräumen insgesamt 12 Gruppenräume und ist durch einen Aufzug barrierefrei erschlossen. Das Gebäude wird mit einer Fußbodenheizung, einer Lüftungsanlage sowie einer Photovoltaikanlage auf dem Flachdach ausgestattet.
Die Baumaßnahme wird planmäßig im Dezember 2021 beendet und das Gebäude der Schulgemeinschaft übergeben. Aktuell erfolgt der Innenausbau.

Die Baukosten sind mit insgesamt 3,8 Mio. € veranschlagt. Davon sind ca. 1,2 Mio. € Fördermittel gem. der Förderrichtlinie Hessen zur Verwaltungsvereinbarung „Finanzhilfen des Bundes für das Investitionsprogramm zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder“. Der übrige Anteil wird über Eigenmittel des Werra-Meißner-Kreises finanziert. Der Kostenrahmen wird eingehalten.

Weitere technische Daten:
•    Leistung der Photovoltaikanlage 20 kWp
•    Bruttorauminhalt:  5.566 m3
•    Bruttogeschossfläche:  1.379 m²
•    Nettogeschossfläche:  1.225 m²

Download