Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A

Leuchten in der Adventszeit – LED spart Strom und ist wiederverwertbar

Licht spielt in der Adventszeit eine besondere Rolle. Die Kerzen auf dem Adventskranz, die Lichterkette im Weihnachtsbaum und der funkelnde Adventsstern am Fenster: All das gehört irgendwie zur Vorweihnachtszeit.

Klassisch mit Kerzen dekorieren nur noch wenige ihren Baum, die meisten bevorzugen mittlerweile die praktische LED-Lichterkette. Speziell nach Weihnachtsbaumbeleuchtung gefragt, geben 45 Prozent der Befragten an, auf LED-Lichterketten oder LED-Kerzen zu setzen, dies ergab eine Umfrage im Auftrag des Unternehmens Lightcycle.

Qualitativ hochwertige LED-Lichterketten halten mehrere Jahre und verbrauchen im Vergleich zu alten Lichterketten mit Glühlämpchen bis zu 95 Prozent weniger Strom. In zahlreichen Ausführungen leuchten moderne LED-Lichterketten in unterschiedlichen Farben und Mustern und haben für jeden Geschmack etwas zu bieten. Doch wie sind Leuchten, die defekt sind, zu entsorgen?

Nur die alten Glühbirnen und Halogenlampen dürfen in den Restmüll. Die heute üblichen LED-Leuchten, Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren sind gemäß Elektroaltgerätegesetz als Elektro-/Elektronikaltgeräte zu anzusehen und dementsprechend zu entsorgen. Ausgediente LED- und Energiesparlampen bestehen wie andere Elektro- und Elektronikgeräte aus wichtigen Ressourcen. Bis zu 90 Prozent der Bestandteile eines modernen Leuchtmittels können wiederverwertet werden.

Aus diesem Grund sind LED- und Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren auch mit der durchgestrichenen Mülltonne gekennzeichnet. Sie können stattdessen kostenfrei auf dem Wertstoffhof in Meißner-Weidenhausen abgegeben werden. Auch beim Schadstoffmobil werden diese Leichtmittel in begrenzter Menge angenommen. Hierbei ist es gleichgültig, ob die LED-Leuchte aus Kunststoff oder Glas besteht. Dies gilt auch für die, einer herkömmlichen Leuchtstoffröhre zum Verwechseln ähnlich aussehende „LED-Tube“. Die gesammelten Leuchten werden durch das Unternehmen Lightcycle recycelt.

Für Auskünfte steht die Abfallberaterin Gabriele Maxisch telefonisch unter 05651 302-4751 oder per E-Mail unter gabriele.maxisch@werra-meissner-kreis.de gerne zur Verfügung.

Download