Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A

Online-Vortrag zum Thema „Permakultur“

Das Gleichstellungsbüro Werra-Meißner-Kreis lädt interessierte Gärtnerinnen und Gärtner und die, die es werden wollen, zu einem digitalen Permakultur-Vortrag am 28. Mai 2021 um 18:00 Uhr ein.

Im Patriarchat steht die Mutter Erde in der hierarchischen Pyramide ganz unten, obschon die Erde die Mutter allen Lebens, der Pflanzen, der Tiere und der Menschen ist und aus ihrem fruchtbaren Schoß alles Leben hervorgeht und auch wieder zu ihr zurückgeht. Die Erde wurde einst als Gebärerin und Kraft des Lebens, als Göttin, Geliebte oder Mutter des Todes verehrt. Dies hatte letztendlich einen behutsamen, ökologisch verantwortlichen und nachhaltigen Umgang mit dem Boden zur Folge. Heutzutage ist aus dem Erdboden dagegen ein neutraler Gegenstand, eine Sache geworden, die man gebraucht und verbraucht.

Um den Blick wieder in eine andere Richtung auf „Mutter Erde“ zu richten, wird die Permakulturgestalterin und Gemüsegärtnerin Nesrin Caglak den interessierten Zuhörer*innen die Wirkungsweise der nachhaltigen Permakultur im ländlichen Selbstversorgergarten näher bringen. Die Teilnehmer*innen dieses digitalen Angebotes werden vielfältige Möglichkeiten kennenlernen, im eigenen Garten Obst, Gemüse und Kräuter auf ökologische und nachhaltige Weise anzubauen.

Am 29. Mai 2021 von 14:00 bis ca. 17:00 Uhr bekommen Interessierte ferner die Möglichkeit, per Video und live, aus dem Permakulturgarten in Ziegenhagen die Anwendung der unterschiedlichen gärtnerischen Methoden kennenzulernen und weitere Fragen zur Praxis an Frau Caglak zu stellen.

Anmeldungen zu dem Vortrag und zu dem Rundgang durch einen Permakulturgarten per Video nimmt das Gleichstellungsbüro Werra-Meißner-Kreis unter Tel.-Nr. 05651 302-10701, Email: thekla.rotermund-capar@werra-meissner-kreis.de bis zum 27. Mai 2021 entgegen.


Download