Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Servicepoint Digitalfunk

Mit Erlass des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport vom 16.09.2011 (Az. 10 f 09.02.01) wurde dem Landkreis die Aufgabe übertragen, einen „Servicepoint Digitalfunk“ einzurichten, welcher im Bereich der zuständigen Dienstelle für den Brand- und Katastrophenschutz anzusiedeln war.

Aufgaben dieses Servicepoints Digitalfunk sind im Bereich der Funkgeräte u. a.
•    Administrationsaufgaben  beim  Austausch  /  Neubeschaffung  von  BOS-Sicherheitskarten
•    Administrationsaufgaben für Software-Updates
•    Übernahme und Durchführung der im Rollout-Konzept definierten Aufgaben
•    Unterstützung  beim  Endgeräte-Management  -  Vorhalten,  Ausgabe,  Austausch  von Funkgeräten,  Antennen  oder  Akkus  bei  Defekt,  Funktionsprüfung  der  sonstigen äußerlich zugängigen Bedienelementen
•    Unterstützung beim Aufspielen von Firmware im Rahmen des Instandsetzungslevel 1  
•    Unterstützung bei der Betreuung der in den Fahrzeugen verbauten Endgeräten
•    Unterstützung  bei  der  Meldung  von  defekten  Funkgeräten  an  den  Auftragnehmer, Rücknahme des reparierten Gerätes
•    Überprüfung der Funktionstüchtigkeit und Integration in den Bestand
•    Pflege  und  Aktualisierung  der  Bestandsverwaltungsdaten  und  Weitergabe  der definierten Informationen an die Autorisierten Stelle Hessen (AS Hessen)
•    Durchführung  der  Erfolgskontrolle  bei  Störungsbeseitigungen  im  eigenen Zuständigkeitsbereich
•    Unterstützung  beim  Aufspielen  von  Softwareupdates  auf  Endgeräte
•    (Störungsbeseitigung und im Rahmen der normalen Updates z. B. MRT, FRT)  
•    Gesicherte Bevorratung von BOS-Sicherheitskarten, Endgeräten und Zubehör
•    Betreuung  der  FRT-Standorte  (z. B. Antennen)  im  Rahmen  der  zugewiesenen Aufgaben
•    Einhaltung der technischen und betrieblichen Vorgaben der Autorisierten Stelle Hessen (AS Hessen)
•    Übernahme und Durchführung der im Rollout-Konzept definierten Aufgaben
•    Einsatzplanung und fernmeldetechnische Kontrolle gem. der DV 820 HE
•    Planung,  Beratung  und  Abnahme  von  Objektfunkanlagen  des  Digitalfunks  (z. B. in Straßentunneln, Eisenbahntunneln und sonstigen Objekten)

Aktuell befinden sich die Alarmierungsgeräte (TETRA-Pager) in der Auslieferung. Hierbei fallen die folgenden Aufgaben auf den Servicepoint zu:
•    Unterstützung der Kommunen/Bedarfsträger bei Abruf der Pager aus dem Warenkorb
•    Die Bedarfsträger melden den Bedarf der BOS-Sicherheitskarten an den Servicepoint
•    Ebenso melden die Bedarfsträger die benötigten ALR-Gruppenberechtigungen für einzelne Pager/Sicherheitskarten an den Servicepoint, der die Berechtigungen mit den Bedarfsträgern abstimmt und für die jeweiligen BOS-Sicherheitskarten bei der Autorisierten Stelle Hessen (AS Hessen) beantragt
•    Der Servicepoint wiederum fordert die Sicherheitskarten bei der Autorisierten Stelle Hessen (AS Hessen) an
•    Alle BOS-Sicherheitskarten der Bedarfsträger werden an den Servicepoint ausgegeben, hier verwahrt, entsprechend bei Bedarf die Freischaltung durch die Autorisierten Stelle Hessen (AS Hessen) veranlasst und an die Bedarfsträger ausgegeben (gleiches Verfahren wie bei der Ausgabe für die Funkgeräte)
•    Import der erforderlichen Daten in die Feuerwehr-Verwaltungssoftware Florix®, virtuelle Ausgabe an die Feuerwehren (gleiches Verfahren wie bei der Ausgabe der BOS-Sicherheitskarten für die Funkgeräte)
•    Die Servicepoint-Mitarbeiter werden für die Programmierung der Pager als Multiplikatoren für die Software geschult, anschließend sind die beauftragten Personen der Bedarfsträger im Landkreis durch diese Personen zu schulen.
•    Festlegung einer einheitlichen Sub-Adressierung für die Alarmierung in Abstimmung mit der Brandschutzdienststelle und Leitstellenleitung
•    Konfiguration der Pager der Einheiten des Landkreises
•    Test der Alarmierung über das Einsatzleitsystem
•    Hilfe/Unterstützung bei der Parametrisierung der Pager
•    Hilfestellung bei Updates der Endgeräte, Überwachung der zeitnahen Erledigung durch die Bedarfsträger
•    Weitergabe von Informationen wie Änderungen der Konfiguration und Firmware-Updates der Autorisierten Stelle Hessen (AS Hessen) an die Bedarfsträger
•    Abwicklung von Reparaturen und Gewährleistungsansprüchen bei kreiseigenen Pagern, Unterstützung der Bedarfsträger

Servicepoint Digitalfunk

Ansprechpartner/in Kontaktdaten Anschrift
Herr
Thomas Eisenträger
Katastrophenschutz
Telefon: 05651 302-3372
Telefax: 05651 302-3608
E-Mail: Thomas.Eisentraeger@gaz-wmk.de
Bahnhofstraße 15a, 37269 Eschwege
Raum 205