Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A

Landkreis und Kommunen erhalten 100.000,00 EUR-Förderung für die Zusammenarbeit der Feuerwehren im Bereich des Atemschutzwesens

Dass in den Feuerwehren des Werra-Meißner-Kreises bereits seit Jahren eine enge Zusammenarbeit, auch über die Gemeindegrenzen hinweg, gelebt wird, konnte aktuell durch einen Förderbescheid des Landes Hessen über 100.000,- EUR erneut unter Beweis gestellt werden.

Gefördert wurde hierbei die Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden sowie des Landkreises im Bereich des Atemschutzwesens. Bereits im Jahre 2008 schufen die Kommunen und der Landkreis den Grundstein für diese Zusammenarbeit und beschafften einheitliche Atemschutzgeräte für alle Kommunen. 14 der 16 Kommunen sowie der Landkreis beteiligten sich im Zuge der nötigen Wartungen und Instandsetzungen darüber hinaus in einer interkommunalen Dienstleistungsvereinbarung, die vom Landkreis abgewickelt wird. Nach zwölf Jahren war nunmehr eine Erneuerung der Geräte sowie der Dienstleistung nötig.

„Auch hierbei zeigten die Feuerwehren, aber auch die Verantwortlichen in den Kommunen Einigkeit zur Fortführung dieses Erfolgskonzeptes“, freute sich Landrat Stefan Reuß. Somit konnte der Stab Gefahrenabwehr die nötigen Details, Ausschreibungen und Vergaben für die weiteren Jahre durchführen und schließlich vergeben. „Die Einheitlichkeit dieser Systeme bringt für uns enorme Vorteile, sowohl in der Ausbildung, als auch im tatsächlichen Einsatzgeschehen“, so Kreisbrandinspektor Christian Sasse.

„Wir danken dem Land Hessen für die Anerkennung dieser Leistungen durch die ausgesprochene Förderung“, so Landrat Stefan Reuß abschließend in der Hoffnung, dass auch die aktuell in Planung befindliche nächste interkommunale Zusammenarbeit, die einer Feuerwehrtechnischen Zentrale, realisiert werden kann.

Download