Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Klimaschutz wichtiger denn je

Der am 8. Oktober veröffentlichte Sonderbericht des Weltklimarats IPCC mahnt in einer nie dagewesenen Schärfe vor den Folgen der Erderwärmung und fordert diese auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Im Bericht fordert der Weltklimarat „schnelle, weitreichende und beispiellose Änderungen in allen gesellschaftlichen Bereichen“.  Sollte dieses Ziel verfehlt werden, drohen den Wissenschaftlern zufolge dramatische Folgen für das Leben auf der Erde. In ihrem Sonderbericht gehen die 91 Autorinnen und Autoren davon aus, dass bereits heute eine Erwärmung von etwa einem Grad im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu verzeichnen ist – mit erheblichen Folgen wie häufigerem Extremwetter, steigendem Meeresspiegel und dem Verschwinden arktischen Meereises. Demnach könnte die 1,5-Grad-Marke bereits 2030 erreicht werden. "Die kommenden Jahre sind vermutlich die wichtigsten in der Menschheitsgeschichte", warnte die IPCC-Wissenschaftlerin Debra Roberts.
Als konkrete Maßnahmen mahnen die IPCC-Expertinnen an, den Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids bis 2030 um 45 Prozent gegenüber dem Wert von 2010 zu reduzieren. Zur Jahrhundertmitte müsse der Ausstoß dann bei null liegen. Zudem müsse der Anteil erneuerbarer Energieträger bis zur Mitte des Jahrhunderts von derzeit etwa 20 Prozent auf mindestens 70 bis 85 Prozent gesteigert werden. Der Anteil der Kohle müsste möglichst auf null sinken.

„Dieser Bericht geht jeden etwas an“, sagt Dr. Rainer Wallmann, Umweltdezernent des Werra-Meißner-Kreises, und ergänzt: „er ist mehr als alarmierend, wir müssen ihn ernstnehmen und endlich entschieden handeln. Für den Klimaschutz wird in Deutschland und auch weltweit viel zu wenig getan! In kaum einem anderen Bereich gibt es eine derart große Lücke zwischen dem allgemeinen Wissensstand und dem entsprechenden Handeln der Beteiligten, insbesondere der politisch Verantwortlichen. Darüber hinaus kann jeder in seinem Bereich zum Klimaschutz beitragen. Um das Ziel zu erreichen, müssen wir uns alle beteiligen.“

In diesem Sinne sind alle Interessierten eingeladen, sich auf dem 6. Klimaschutzforum Werra-Meißner am 13.11. in Witzenhausen über die Aktivitäten und die bisherigen Erfolge zur Umsetzung des 2012 für den Werra-Meißner-Kreises beschlossenen Klimaschutzkonzeptes zu informieren. Das diesjährige Schwerpunktthema widmet sich den Beratungsangeboten im Bereich energiesparendes Bauen und Sanieren. Weitere Informationen sowie das Programm  sind unter www.klimaschutznetz-wmk.de zu finden.

Hintergrund zum Bericht:
Der 400-Seiten-Bericht des IPCC stützt sich auf rund 6.000 aktuelle wissenschaftliche Beiträge. Neben den 91 Hauptautorinnen und -autoren arbeiteten 133 weitere Forscherinnen und Forscher daran mit. Der Sonderbericht dient auch der Vorbereitung auf die UN-Klimakonferenz im Dezember im polnischen Katowice.
Der IPCC ist 1988 gegründet worden, um weltweit wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel und dessen Folgen zu bündeln und den Regierenden als Grundlage für ihre Entscheidungen zur Verfügung zu stehen.

Download

« zurück