Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Jubiläum des Gleichstellungsbüros Werra-Meißner-Kreis

Anlässlich des 30jährigen Bestehens des Gleichstellungbüros Werra-Meißner-Kreis, wird am Freitag, 18. Oktober 2019 von 16:00 bis ca. 19:00 Uhr im Bistro Amélie (Hessenring 1, 37269 Eschwege) u. a. die Germanistin und  feministische Theologin Ina Praetorius aus der Schweiz über das Thema „Care – Sorge als „Mitte allen Wirtschaftens denken“ referieren.

Ina Praetorius hat 2015 u. a. für die Heinrich-Böll-Stiftung das Essay „Wirtschaft ist Care – oder: Die Wiederentdeckung des Selbstverständlichen“ verfasst. Sie richtet darin ihren Blick auf die Ursprünge und Wirkungsweisen der zweigeteilten symbolischen Ordnung des Patriarchats, die sich bis heute (nicht nur) in der Unterscheidung zwischen „höherer“ Geldwirtschaft und als weiblich definierter „Privatsphäre“, d. h. unbezahlter (vor-)sorgender Tätigkeiten (das sind rund 50 Prozent aller gesellschaftlich notwendigen Arbeit) manifestiert.

Am Thema interessierte Frauen und Männer können sich im Gleichstellungsbüro Werra-Meißner-Kreis zu dieser Jubiläumsveranstaltung unter Telefon 05651 302-10701, Email: thekla.rotermund-capar@werra-meissner-kreis.de anmelden.

Download

« zurück