Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Klimaschutz 2020: Bürgerinnen und Bürger im Werra-Meißner-Kreis haben viele eigene Ideen

Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass auch 2020 der alltägliche Klimaschutz eine sehr wichtige Aufgabe für uns alle ist. „Viele Menschen halten Klimaschutz für schwierig umsetzbar und kennen oft nicht die Klimawirkungen alltäglicher Verhaltens- bzw. Konsumgewohnheiten“, so Umweltdezernent Dr. Rainer Wallmann. „Dabei kann man durch einfache Anpassungen oft nennenswerte Verbesserungen der eigenen Klimabilanz erreichen“, ergänzt Dr. Wallmann.

Die Kreisverwaltung bedankt sich in diesem Zusammenhang sehr für die rege Beteiligung am letztjährigen Klimaschutz-Quiz, im Zuge dessen viele Bürgerinnen und Bürger Ideen für mehr Klimaschutz eingereicht haben. Hier einige der Klimaschutz-Tipps von Bürgern für Bürger:

•    Kühlgerät entsprechend der Familiengröße anschaffen
•    Stromspareinstellungen beim PC und WLAN-Router nutzen
•    Weniger Fleisch essen und dieses aus regionaler und biologischer Erzeugung wählen
•    Defekte Elektrogeräte reparieren lassen
•    Autofahrten durch Radfahren ersetzen
•    Nachbarschaftshilfe durch die gemeinsame Nutzung von Geräten (Garten, Haus)
•    Leitungswasser trinken
•    Lebensmittelverschwendung weitestgehend reduzieren, z.B. durch Obstbäume abernten
•    Mit mehreren gemeinsam ein Auto nutzen
•    Wasserkocher nur nach Bedarf füllen
•    Installation mobiler PV-Anlagen zur Eigenstromnutzung
•    CO2 Rechner ausfüllen, um Anregungen für Verhaltensänderungen zu bekommen.

Von vielen Menschen an vielen Orten umgesetzte kleine Klimaschutzmaßnahmen bringen in der Summe eine deutliche CO2-Einsparung sowie eine Ersparnis für den eigenen Geldbeutel, wie das Beispiel des Stand-bys von elektrischen Geräten beweist. Die privaten Haushalte in Deutschland verursachen allein durch Stand-by Schaltungen von Elektrogeräten in Deutschland jährlich rund drei Milliarden Euro Stromkosten, berichtete die Deutsche Bundesstiftung Umwelt in Berlin. In einem 3 Personen-Haushalt verursachen die Stand-by-Verluste Kosten von durchschnittlich ca. 100 Euro jährlich. Wenn alle Stand-by-Verbräuche in Deutschland vermieden würden, könnte ein ganzes Atomkraftwerk abgeschaltet werden.

Download

« zurück