Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Corona-Virus: 319 Gesamtfälle, 40 Erkrankte, 263 Genesene, 16 Verstorbene

Von gestern auf heute gibt es zwei neue Fälle. Damit liegt die Zahl der bis jetzt im Werra-Meißner-Kreis mit dem Corona-Virus Infizierten bei 319, genesen sind inzwischen 263 Infizierte. In den letzten sieben Tagen gab es im Werra-Meißner-Kreis 29 Neuinfektionen. Mit dieser Zahl befinden wir uns in der zweiten Eskalationsstufe.

Erkrankt bzw. positiv getestet sind derzeit 40 Personen (Bad Sooden-Allendorf: 1, Berkatal: 1, Eschwege: 3, Großalmerode: 2, Herleshausen: 1, Hessisch Lichtenau: 1, Waldkappel: 1, Witzenhausen: 30). Todesfälle sind insgesamt 16 zu beklagen. Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 4 positiv getestete Patienten auf der normalen Isolierstation behandelt, die im Zusammenhang mit Hübenthal stehen. Eine weitere Person wird auf der Intensivstation ohne Beatmung behandelt.  

Kontaktpersonen, beispielsweise auch zu Fällen aus umliegenden Landkreisen, wurden bzw. werden weiterhin ermittelt und unter Quarantäne gestellt. Es befinden sich zurzeit 161 Personen in Quarantäne.

Die im Kreis von Ansteckung Betroffenen lagen bisher in einem Altersbereich von 4 bis 98 Jahren.
Etwaige Abweichungen zu den Angaben des RKI ergeben sich durch Verzögerungen in der Meldekette.


Quarantäne für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Seit dem 8. August 2020 müssen alle Reiserückkehrenden aus Risikogebieten dem Gesundheitsamt ein ärztliches Zeugnis vorlegen, welches bescheinigt, dass sie nicht an Covid-19 erkrankt sind. Wer dies nicht vorlegen kann, muss sich in Deutschland einem Test unterziehen. Diesen Test können die Reiserückkehrer an Flughäfen, bei niedergelassenen Ärzten oder den von der Kassenärztlichen Vereinigung betriebenen Testzentren machen. Bis zur Vorlage der genannten Bescheinigungen muss der Reiserückkehrer eine Quarantäne einhalten, welche ausschließlich vom Gesundheitsamt aufgehoben werden kann.

Die jeweils aktuelle Liste der Risikogebiete ist einzusehen unter: www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Weiterführende Informationen gibt es auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministerium unter: www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende.html

Download