Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite
Werra Meißner
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A

Eröffnung der vier dezentralen Impfstellen im Kreis erfolgt am Montag

Am kommenden Montag, den 13.12.2021, erfolgt die Eröffnung der vier im Auftrag der Kreisverwaltung durch die DRK Kreisverbände Eschwege und Witzenhausen betriebenen Impfstellen im Werra-Meißner-Kreis. Diese werden an folgenden Orten eröffnet:

•    Eschwege, Dünzebacher Torturmhalle, Wiesenstraße
E-Mail: impfen@drkeschwege.de, Tel.: 05651 742677
•    Sontra, Alte Regenbogenschule, Kirchplatz 6
E-Mail: impfen@drkeschwege.de, Tel.: 05651 742677
•    Witzenhausen, Südbahnhofhalle, Südbahnhofstraße
E-Mail: gurnik@drk-wiz.de, Tel.: 05602 9029421
•    Hessisch Lichtenau, Rettungsdienstschule, Am Lohwasser
E-Mail: gurnik@drk-wiz.de, Tel.: 05602 9029421

Impfungen erfolgen vorerst nur über Terminvergabe. Das Online-Terminvergabesystem wird ab Samstag, den 11.12.2021, ab 18 Uhr unter www.impfen-wmk.de freigeschaltet werden. Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich ab Montag 9 Uhr unter den oben angegebenen Rufnummern auch telefonisch einen Termin geben lassen. Im Interesse eines reibungslosen Betriebs der Impfstellen wird dringend gebeten, von den Rufnummern nur in diesem Fall Gebrauch zu machen.

In den Impfstellen werden Erst- und Zweit-Impfungen sowie Auffrisch-Impfungen durchgeführt. Die Auffrisch-Impfungen sollen in der Regel im Abstand von 5 Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen. Sollte bei der Erstimpfung der Impfstoff von Johnson&Johnson verwendet worden sein, ist bereits nach 4 Wochen eine Auffrischung sinnvoll. Unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor verwendet wurde, soll für die Auffrischimpfung ein mRNA-Impfstoff verwendet werden.

Sonder-Impftermine für Kinder von 5-11 Jahren mit Vorerkrankungen werden voraussichtlich zu Beginn der Ferien stattfinden und in einer eigenen Pressemitteilung bekannt gegeben. Unter dem Vorbehalt einer noch weitergehenden Empfehlung der STIKO für Kinder ohne Vorerkrankungen würde das Angebot erweitert.

Download