Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite

Berichtigung zur Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses und der Namen der gewählten Bewerberinnen und Bewerber der Wahl zum Kreistag des Werra-Meißner-Kreises am 06. März 2016


In der am 18. März 2016 erfolgten „Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses und der Namen der gewählten Bewerberinnen und Bewerber der Wahl zum Kreistag des Werra-Meißner-Kreises am 06. März 2016“ sind in der Übersicht zum Wahlergebnis beim Wahlvorschlag 6 – Freie Wähler Gemeinschaft Werra Meißner (FWG) – der Name des Wahlvorschlagträgers und der prozentuale Stimmenanteil fehlerhaft abgedruckt worden. Die korrekten Angaben lauten:

Wahlvorschlag 6 – Freie Wähler Gemeinschaft Werra Meißner (FWG) – Stimmentanteil 10,57 %.

Nach § 34 Abs. 4 i.V.m. § 25 KWG kann jeder Wahlberechtigte des Werra-Meißner-Kreises binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen vom Tage dieser Bekanntmachung ab gegen diese Feststellung Einspruch erheben. Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn mindestens 100 Wahlberechtigte unterstützen. Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei mir einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen; nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden.

Eschwege, den 05. April 2016


Der stellvertretende Kreiswahlleiter
für die Kommunalwahlen
im Werra-Meißner-Kreis
Bahnhofstr. 15, 37269 Eschwege


T. Naumann



Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A