Zum Hauptinhalt springen logo WMK - Link zur Startseite

Informationen zu den Folgen des Ukraine-Krieges, Hilfsmöglichkeiten und für Flüchtlinge

Інформація про наслідки війни в Україні, варіанти допомоги та для біженців


Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Informationen zu den Folgen und Hilfsmöglichkeiten des Ukraine-Krieges für Helferinnen und Helfer.


Weitere Informationen für Füchtlingen haben wir im  Integrationsnetz Werra-Meißner zusammen gefasst.

Ми узагальнили додаткову інформацію для біженців в інтеграційній мережі Werra-Meißner.


  • Informationen rund um die Folgen des Ukraine-Krieges sind im Integrationsnetz Werra-Meißner unter www.integrationsnetz-wmk.de/hauptmenue/sonderseite-ukraine bereitgestellt. Weitergehende Informationen des Landes Hessen erhalten Sie zusätzlich unter ukraine@hmdis.hessen.de sowie unter der Hotline 0800 - 1103333. Daneben können Sie bei aufenthaltsrechtlichen Fragen auch eine E-Mail an unser Funktionspostfach der Ausländerbehörde (auslaenderbehoerde@werra-meissner-kreis.de) und bei Fragen zu Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz an unser Funktionspostfach des Asylbewerberleistungsträgers (asylwesen@werra-meissner-kreis.de) senden.

  • Spendemöglichkeiten

    • "Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft" Stichwort Ukraine,
      Spendenkonto: IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
       
    • "Eschwege Hilft e.V." Stichwort Ukraine,
      Spendenkonto: IBAN: DE55 5225 0030 0000 0527 12
       
    • Förderverein St. Annen in Kooperation mit Familienzentrum BSA Stichwort Ukraine
      Spendenkonto: IBAN: DE41 5225 0030 0051 0120 11
      zusätzlich Sachspendenannahme Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr beim Familienzentrum BSA, Weberstr. 48, Bad Sooden-Allendorf.

       
  • Hinweis: Das Sonntagsfahrverbot ist für Hilfstransporte Richtung Ukraine aufgehoben.
     

  • Ehrenamtliche gesucht

    Sie möchten dem Werra-Meißner-Kreis im Rahmen der Ukrainekrise  unterstützen und sich Ehrenamtlich engagieren? Wissen aber nicht an wen Sie sich wenden können? Oder Sie sind bereits im Rahmen eines Ehrenamtlichen Netzwerkes aktiv oder möchten Ihre Unterstützung anbieten?

    Konkrete Aufgaben können sein:

    - Unterstützung bei der Wohnungssuche und im Alltag
    - Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen, zum Vereinssport,
    - Hausaufgabenhilfe, Sprachförderung durch Gespräche,
    - Gemeinsame Freizeitaktivitäten, Sportmöglichkeiten in Vereinen vorstellen und Begleitung in die Vereine,
    - Alltagswissen weitergeben
    ….. und vieles mehr

    Die Patinnen und Paten bestimmen selbst den Umfang ihres Engagements. Sie sind Begleitung auf Zeit und unterliegen der Schweigepflicht.

    Wenn Sie Interesse an einer Patenschaft oder Fragen zum Ehrenamt haben wenden Sie sich bitte an:

    WIR-Vielfaltzentrum

    Frau Kapinus    
    E-Mail: julia.kapinus@werra-meissner-kreis.de
        
    Telefon: 05651 302 30308

    Frau Vöckler
    E-Mail: stefanie.vöckler@werra-meissner-kreis.de
    Telefon: 05651 302 30305


  • Aufnahme von Flüchtlingen

    Flüchtlinge die bereits über eine Kontaktadresse in Deutschland verfügen, werden aufgefordert, sich an die jeweils vor Ort zuständige Ausländerbehörde zu wenden und in der Kommune anzumelden. Vertriebene, die über keine Unterkunftsmöglichkeit verfügen, werden an die Erstaufnahmeeinrichtungen der Länder, in Hessen ist hier die Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen zuständig (Rödgener Str. 61, 35394 Gießen, Telefon: 0641 3030), verwiesen.

  • Wohnraum für Flüchtlinge

    Angebote für Wohnraum für Flüchtlinge können hier gemeldet werden: wohnraum@werra-meissner-kreis.de
    Dabei wird gebeten Angaben zu folgenden Punkten zu machen: Adresse, Anzahl Räume, eigene Wohnung oder nur Mitnutzung von Räumen, Sanitäranlagen, etc. Für die Rückmeldung sollte, wenn möglich, dieser Rückmeldebogen verwendet werden. Der Eingang der Meldungen wird bestätigt und gemeldete Unterkünfte werden in einer Liste aufgenommen. Der Kreis meldet sich dann bei konkretem Bedarf zurück.

  • Abtretungserklärung Nebenkosten für Geflüchtete

  • Antrag auf Übernahme von Nebenkosten


  • Aufenthaltsstatus

    FAQs zum Aufenthaltsstatus von Geflüchteten sowie alle derzeit verfügbaren Anlaufstellen für vom Krieg mittelbar oder unmittelbar betroffenen Menschen in Hessen finden Sie auf der Sonderseite des Hessischen Innenministeriums unter: https://innen.hessen.de/hessen-hilft-ukraine

  • Coronatests und Coronaimpfungen für Flüchtlinge

    Flüchtlinge können die im Werra-Meißner-Kreis vorhandenen Test- und Impfstellen nutzen. Bei größeren Gruppen bitte vorher telefonische Anmeldung unter 05542 9323-350 (Nordkreis) bzw. 05651 742651 (Südkreis). Folgender Link führt zu einer digitalen Toolbox mit den vorliegenden Informationsmaterialien zur Corona-Schutzimpfung in ukrainischer Sprache: https://filebox.s-f.family/fl/48CF83h9ZE

  • Ukrainische Bürger können mit dem vergünstigten DiakonieTicket und 9 Uhr-DiakonieTicket Bus und Bahn fahren.

    Voraussetzung zum Kauf und zur Nutzung ist der Berechtigungsnachweis.
    Mit Ihrem Bescheid über die Bewilligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts erhalten Sie den Berechtigungsausweis der Diakonie.  

    Folgende Ausstellungsorte stellen den Ausweis aus:

    •    Werra-Meißner-Kreis (Fachbereich Jugend, Familie, Senioren u. Soziales / Fachdienst 4.7)
    •    Jobcenter Werra-Meißner in Eschwege und Witzenhausen
    •    Familienbüro der Stadt Eschwege
    •    Diakonische Werk Eschwege

    Link NVV: https://www.nvv.de/tickets-preise/tickets/ticketsimueberblick/diakonieticket-und-9-uhr-diakonieticket


  • Kontoeröffnungen für Ukraine Flüchtlinge

    Die Sparkasse Werra-Meißner zum Thema Kontoeröffnungs-Verfahren für ukrainische Geflüchtete folgende Hinweise gegeben.
    Um eine zügige und rechtssichere Kontoeröffnung sicherzustellen, werden folgende Unterlagen benötigt:

    • Gültiger Reisepass
    • Meldebescheinigung
    • Steuerliche Identifikationsnummer (kann auch nachgeliefert werden)
    • Kann kein Reisepass vorgelegt werden, wird auch die ID-Card akzeptiert

  • Zivilschutz

    Derzeit erreichen uns auch vereinzelte Anfragen rund um das Thema Zivilschutz. Bund und Land schätzen die Lage zwar als besorgniserregend ein, sehen aber derzeit keine akute Gefahr. Weitere Informationen bietet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hier. Ein Infoblatt zu der Bedeutung von Sirenensignalen finden Sie hier


  • Merkblatt für aus der Ukraine geflüchtete Personen die in der Bundesrepublik Deutschland vorübergehenden Schutz suchen
    vom 01.06.2022


    Download Deutsch
    Download Ukrainisch

 

Informationen zu Desinformationen im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine

Die Geschäftsstelle des Landespräventionsrates des hessischen Justizministerium hat folgende mehrsprachigen Informationen im Zusammenhang mit Desinformationen zum Ukraine-Krieg herausgegeben:

 



Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Blau
Kontrast Schwarz-Weiß
A
A
A
A